Um das Osterwochenende 2013 war ich mit Kamil Szepaski und seiner Lebensgefährtin in Italien unterwegs.
Leider war das Wetter dort nicht besser als in Deutschland, sodass die Italiener ebenfalls auf einen vollkommen verregneten und kalten März zurückschauen konnten.

Aus diesem Grund war unsere Ausbeute an Arten eher mäßig, wenn gleich die beiden Speleomantes-Arten mit großer Häufigkeit glänzten.

 

Bufo bufo spinosus

Speleomantes ambrosii

Speleomantes ambrosii

Salamandrina perspicillata

Salamandrina perspicillata

Salamandrina perspicillata

Speleomantes cf. italicus

Speleomantes cf. italicus

Speleomantes cf. italicus

Speleomantes cf. italicus

Habitat von Speleomantes cf. italicus und Salamandrina perspicillata

Speleomantes ambrosii Jungtier in einer Höhle mit...

...einer Fledermaus.

Euscorpius italicus