Artikel in der Amphibia: amphibia, 13 (1), 2014 S23-29
Haltung und Nachzucht des kalifornischen Tigersalamanders (Ambystoma californiense)

(Dank der unsäglichen Komprimierung von Google Doks ist es allerdings unmöglich die schönen Bilder zu zeigen!)

 

Im Dezember 2012 startete ich nach den vergeblichen Bemühungen im vergangenen Januar einen erneuten Versuch meine kalifornischen Tigersalamander, Ambystoma californiense zur Nachzucht zu bringen.

Einen detaillierten Bericht werde ich erst auf der Tagung der AG Urodela in Gersfeld vom 18.-20.10.2013 liefern.

Bis dahin zeige ich kurze Videos und Bilder, die die Nachzucht belegen und Fortschritte zeigen.

Video 1.

Paarung und Eiablage (19.-21.12.12)

Bild 1.

befruchtete Eier (22.12.12)

Ambystoma californiense eggs

Bild 2.

Schlüpfling mit 9mm Länge (04.01.13)

Ambystoma californiense larva

Video 2.

Ein bis neun Tage alte Larven (13.01.13)

 

Bild 3.

Larven unterschiedlichen Alters (13.01.13)

Ambystoma californiense california tier salamander larvae

 

Bild 4.

Larve, 16mm, Gesamtansicht (20.01.13)

Ambystoma californiense larva tiger salamanader

 

Bild 5.

Larve (wie Bild 4); Kopfansicht; partiell geblitzt, damit die Beinansätze zu sehen sind. (20.01.13 / Tag 16)

Ambystoma californiense larva tiger salamanader

 

Bild 6

Larven, 4,5cm und 3,5cm Gesamtansicht, Hinterbeinansätze zu erkennen (02.03.13 / Tag 57)

Ambystoma californiense larva urodela salamander molch newt

 

Bild 7

Die große Larve aus dem Bild zuvor, 6cm, Gesamtansicht lateral (17.03.13/Tag 73)

Ambystoma californiense tier salamander newt molch triton tiger

 

Bilder 8 und 9

Die größten Tiere messen 9-9,5cm (27.04.13)
Die Tiere unterscheiden sich von Ambystoma tigrinum deutlich hinsichtlich ihres deutlich flacheren Schwimmsaumes, der steiler abfallenden Schnauze und ganz deutlich durch die breiten Lippensäume, die man von oben sehen kann.
Auch die Zeichnung ist bedeutend gedeckter und die Tiere sind insgesamt eher unattraktiv marmoriert - ganz im Gegensatz zu der spektakulären Färbung, die sie als Metamorphen haben werden.
 

Ambystoma californiense cts california tiger salamander newt molch triton egg larva

Ambystoma californiense cts california tiger salamander newt molch triton egg larva

 

Bild 10 (31.05.13)

Die ersten Tiere beginnen die Metamorphose. Bisher ist von der auffälligen Zeichnung weiterhin nichts zu sehen, lediglich an der unteren Schwanzseite bilden sich etwas hellere Bereiche. Das abgebildete Tier in Metamorphose misst 10cm

Ambystoma californiense larva tiger salamander cts california molch newt triton

 

15.06.:

Mittlerweile ist die Metamorphosegröße definitiv erreicht. Mit 10-11cm sind sie zwar unter dem Durchschnitt den sie laut Literatur haben sollen, aber das ist für die Privathaltung weitgehend normal.
Sehr interessant ist es die Farbentwicklung zu beobachten. Die cremeweißen Flecken entwickeln sich in der Schwanzwurzelregion, breiten sich dann langsam Richtung Schwanzende aus und erst danach entwickelt sich die Zeichnung an der Bauchseite.

Nur mit Mühe lässt sich erkennen, dass sich am Ende der Metamorphose leichte hellere Bereiche an den Schwanzseiten ausbilden, die mit der Zeit immer deutlicher und größer werden.

Ambystoma californiense california tiger salamander newt triton

Die Tiere metamorphosieren schnell und ertrinken am Ende sehr schnell, was ich schon einige Mal schmerzlich erfahren musse.
Die sind äußerst unbeholfen während der ersten Tage sind aber bisher alle sehr stabil und sehen jeden Tag besser aus.
 

Die Zeichnung entwickelt sich, wie oben erwähnt, noch, wird aber immer deutlicher.

Ambystoma californiense california tiger salamander newt triton

 

29.06.

Je länger die Larven im Wasser bleiben umso stärker prägt sich die Zeichnung aus, bevor sie aus dem Wasser gehen. Während manche Metamorphen, die bereits einige Wochen an Land sind immer noch kaum Zeichnung zeigen, steht dieses Paradebeispiel stellvertretend für diejenigen Tiere, die es deutlich länger im WAsser aushalten.

Ambystoma californiense california tiger salamander molch newt triton salamandre larva california

Ambystoma californiense california tiger salamander molch newt triton salamandre larva

 

08.08.13

Alle Tiere sind durch die Metamorphose, wachsen und fressen gut. Die Aufzucht an Land bereitet keinerlei Probleme. Die Art zeigt sich als sehr selbstbewusst und aktiv.

Ein Video soll dies verdeutlichen: